Home

Was ist Rattan und woher kommt dieses außergewöhnliche Material?

Rattan ist ein reines Naturmaterial und wird hauptsächlich aus dem Nahen Osten
importiert. Bei dem außergewöhnlichen Material handelt es sich um geschälte
Stängel der Rotangpalme (Calamus Rotang) und das Hauptgebiet, wo diese
einzigartige Pflanze wächst, ist in Südostasien und auch in Afrika sowie in
Indien wächst diese Palme, aus der man wunderschöne Möbel herstellen kann.
Außerdem gehört Rattan zu den artenreichsten Palmengattungen überhaupt,
denn es gibt in etwa 340 verschiedenen Rotangpalmenarten. Schon die Ernte ist
mühevoll und erfolgt per Hand. Zuerst muss die dornige Rinde entfernt werden
und das Rattan als Material herausgezogen werden. Der Zuschnitt beträgt 5
Meter und die Rattanstäbe werden gewaschen und in der Sonne mehrere
Wochen getrocknet. Zudem wird Rattan als Material in verschiedenen
Qualitäten eingeteilt, die gängigsten sind Blau,- Rot und das Gelbbandrattan.
Die Einteilung, der verschiedenen Rattan Qualitäten werden durch ein Band
gebündelt. Das Holz der Rotangpalme ist auch leicht und außerdem sehr
wetterbeständig – strapazierfähig und die gute Eigenschaft von Rattan ist daher
für die Weiterverarbeitung von Möbel und Wohnaccessoires ein natürlicher Werkstoff für besondere Möbel, die einzigartig sind.

Die Verarbeitung von diesem tollen Material

Dass aus Rattan einmalige designte Möbel hergestellt werden können, zeigt deutlich der Möbeltrend von heute. Damit aber Rattanmöbel auch stabil werden,
müssen sie vor allem eine extrem robuste Form aufweisen. Diese Formgebung
von den Rattanmöbeln ist nur durch das Biegen von diesem einzigartigen
Rohstoffes zu erreichen. Da das Material sehr störrisch sowie brüchig ist, muss
Rattan gut vorbereitet werden, um überhaupt als Möbelstück verarbeitet zu
werden. Somit wird Rattan mit Wasserdampf biegsam gemacht und kann so in
die richtige Form designt werden. Und so entstehen die modernen Rattanmöbel
für den Innenbereich sowie für den Außenbereich, die mit ihrem
außergewöhnlich Aussehen jede Wohnung und auch im Gartenbereich eine
natürliche Atmosphäre ausstrahlen. Aber wichtig bei den Rattanmöbeln ist auch
das Konservieren des Stoffes und genau hier gibt es einige Möglichkeiten, die
zur Verfügung stehen. Vor allem die Gartenmöbel müssen witterungsfest sein
und deshalb wird Rattan mit einer Beize behandelt. Diese Beizflüssigkeit dringt
in das Rattan ein und sorgt, dass kein Wasser mehr eindringen kann. Der Einsatz
von Rattan gab es schon ab dem 17. Jahrhundert und schwappte von den
Kolonialstaaten zu uns nach Europa und schon damals zeigte sich Rattan als sehr vielseitig und erlangte schnell große Beliebtheit, die bis heute anhält. Denn out war Rattan nie, sondern liegt derzeit voll im Trend und aus diesem einzigartigen Material entstehen moderne Möbel, die immer ein Hingucker sind.